Mit Flohsamen abnehmen

Flohsamen sind die Samen einer Heilpflanze (Plantago ovata), die hauptsächlich in Nordafrika und Südwestasien vorkommt. In Europa ist sie ebenfalls beheimatet und wird dort als Flohkraut oder Sandwegerich (Plantago psyllium) bezeichnet.

Die Samen der alten Heilpflanze sind gut verträglich, kostengünstig und sind daher ein gerne genutztes Nahrungsergänzungsmittel. Vor allem, da sie beim Wunsch nach einer Gewichtsreduktion wertvolle Hilfe leisten können. Das wiederum liegt an ihren ausgezeichneten Eigenschaften, unter anderem an ihrer Quellfähigkeit.

Wie helfen Flohsamen beim Abnehmen?

mit flohsamen abnehmen

Schnelles Abnehmen ist immer relativ. Für den einen ist ein Kilo im Monat schnell, der andere hätte am liebsten pro Tag ein Kilo weniger. Es lässt sich abnehmen mit Flohsamen, ja. Mit Unterstützung durch Sport geht es auch schneller, aber man kann auch abnehmen ohne Sport – dauert einfach etwas länger. Wie können Flohsamen nun helfen? Die Antwort ist rasch gegeben: Flohsamen enthalten auf 100 Gramm 83,69 Gramm Ballaststoffe. Zum Vergleich: Haferflocken, die ebenfalls als sehr ballaststoffreich gelten, enthalten pro 100 Gramm um die 5 Gramm Ballaststoffe. Dieser Vergleich zeigt die herausragende Eigenschaft von Flohsamen (auch deren Schalen) deutlich auf.

Die löslichen Ballaststoffe verändern sich dahingehend, dass sie eine geleeartige Konsistenz annehmen und aufquellen. Und Ballaststoffe sind nicht nur ausnehmend gesund, sondern sie sorgen für einen flotteren Transport des Darminhaltes bis zur Ausscheidung.

Ganze Flohsamen erreichen ein bis zu 15-fach größeres Volumen als das Ausgangsprodukt, und Flohsamenschalen quellen sogar bis zu dem 50-fachen ihres ursprünglichen Zustandes auf. Das ist der Grund, warum Flohsamen – egal ob ganz oder Schale – immer nur mit ausreichend Flüssigkeit, am besten Wasser verzehrt werden sollen.

Im Magen simulieren sie Fülle, was zu einem Sättigungsgefühl führt. Natürlich hält dies nicht so lange an, wie nach einer Mahlzeit, aber so können Flohsamen die berühmten Heißhungerattacken vollständig ausschalten. Die Anwendung ist einfach: Wer vor einer Mahlzeit Flohsamen mit viel Wasser zu sich nimmt, sorgt dafür, dass diese im Magen aufquellen. Der gefüllte Magen signalisiert dem Körper, dass er bereits Nahrung aufgenommen hat und ein Sättigungsgefühl stellt sich ein.

In zweiter Linie helfen Flohsamen, den Körper zu entschlacken und zu entgiften.
Sie sind nahezu kalorienfrei und wirken gleichzeitig unterstützend und regulierend auf den Magen-Darm-Trakt. Sie regen die Darmtätigkeit an und fördern dadurch die Verdauung. Der Stoffwechsel wird angeregt und der Körper verbrennt die aufgenommenen Nährwerte schneller.

Auch auf den Blutzuckerspiegel wirken Flohsamen regulierend und verringern damit die gefürchteten Heißhungerattacken. Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (Kommission E) bestätigt den blutzuckersenkenden Effekt sogar offiziell, auch wenn von einem therapeutischen Einsatz abgeraten wird. Dazu gibt es einfach nicht genügend aussagekräftige Studien, ebenso wie auf die Wirkung einer alleinigen Flohsamendiät. Flohsamen sättigen mechanisch, nicht aber chemisch, das bedeutet, dass das Sättigungsgefühl nur simuliert wird. Doch als Unterstützung und zur Kontrolle einer Heißhungerattacke eignen sich die kleinen Samen der Heilpflanze ganz wunderbar.

Dosierung beim Abnehmen mit Flohsamen

Empfehlenswert sind die folgenden Mengen:

• Zehn bis vierzig Gramm reine Flohsamen pro Tag
oder
• Vier bis zwanzig Gramm Flohsamenschalen pro Tag

Ein Teelöffel fasst ungefähr 4 Gramm. Es empfiehlt sich, mehrere Teelöffel auf den Tag zu verteilen. Die Flohsamen werden in ein Glas Wasser eingerührt und nach einer kurzen Quellzeit (Schalen 1 – 2 Minuten, ganze Samen bis zu 10 Minuten) getrunken. Um dem Quellvermögen der Flohsamen gerecht zu werden, sollte anschließend nochmals ein bis zwei Gläser Wasser hinterher getrunken werden.

Um eine Diät mit Hilfe von Flohsamen zu unterstützen, ist die Flüssigkeitszufuhr elementar wichtig. Eigentlich ist es zweitrangig, um welche Flüssigkeit es sich handelt, solange es keine Milch ist, denn in Milch können Flohsamen nicht quellen. Optimal sind natürlich diättaugliche Getränke wie Wasser, ungesüßter Tee oder Fruchtsaftschorlen mit hohem Wasseranteil.

Das ideale Verhältnis von der angerührten Flohsamenflüssigkeit zur getrunkenen Flüssigkeit ist eins zu zehn. Bei einer gerechneten Menge von 4 Gramm Flohsamen pro Teelöffel entspricht das einem Wasseranteil von 400 ml.

Fazit

Flohsamen und Flohsamenschalen helfen, bei einer Diät erfolgreich abzunehmen. Sie fördern die Verdauung, erhöhen das Sättigungsgefühl und verringern Heißhungerattacken und das bei nahezu null Kalorien. Jedoch wirken sie nur unterstützend auf die Abnahme. Werden sie als Ersatz für komplette Mahlzeiten eingenommen, fehlen dem Körper auf Dauer wichtige Nährstoffe, die er aus anderen Lebensmitteln bezieht.
Zudem sind Flohsamen kein Wundermittel. Wer sich trotz der Einnahme von Flohsamen sehr fett- und zuckerreich ernährt und wenig bewegt, wird auch mit ihrer Hilfe keine Diäterfolge erzielen. Schnell abnehmen ohne Sport funktioniert nicht, zumindest nicht in einem gesunden Maße. Es gibt zahlreiche unterstützende Möglichkeiten, so eignet sich auch Apfelessig zum Abnehmen, doch niemand käme auf die Idee, sich ausschließlich Apfelessig einzuverleiben. Wer eine Gewichtsreduktion anstrebt, sollte dies mit Maß und Ziel tun und dann stellt sich automatisch der Erfolg ein.

Bildquelle: https://www.flickr.com/photos/61508583@N02/

Die Seite benutzt Cookies um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.

Du findest mein Beitrag gut? Dann teile ihn jetzt :)